Mittwoch, 24. April 2013

Neues Design Geweih

Das Wetter wird besser und somit schlägt das Künstlerherz höher.

In den letzten Tagen habe ich einige neue Geweihe angefangen und hier präsentiere ich das erste fertig gestellte in dieser Saison.



Für alle Tierschützer: 

Ich beziehe meine Rohgeweihe nicht "neu", sondern aus Haushaltsauflösungen oder ähnlichem. Ich würde den Markt nicht unterstützen, wenn die Tiere eigens dafür geschossen würden oder wenn ich keine mehr über den Kleinanzeigenmarkt beziehen könnte. Von daher ist die Menge der verfügbaren Gehörne begrenzt!

Zur Zeit arbeite ich an etwas 7 Objekten. 

Jedes Geweih wird zunächst entfettet und gereinigt. Im 2. Arbeitsgang wird die Oberfläche- je nach Weiterbehandlung- mit Gesso oder einer Trägergrundierung behandelt. Dies ermöglicht einen stabilen Farbauftrag, der bei sachgemäßer Behanlung lange hält (meine ersten Geweihe hängen seit fast einem Jahr und einem strengem Winter draußen. Regen bekommen sie nicht ab, aber sie sind sowohl der Sonne als auch extremen Temperaturschwankunken ausgesetzt).

Anschließend erfolgt der mehrschichtige Farbauftrag- entweder eine Lackierung oder, wie im vorgestellten Objekt, Künstler- Acrylfarben. Je nach Geweih und Farbauswahl kommen dann noch Strass- Steine zum Einsatz.

Als letzten Arbeitsschritt wird das Gehörn mit einem Klarlack bzw. einer Acrylfirniss behandelt. Diese ist entweder glänzend, matt oder hochglänzend und schützt vor Umwelteinflüssen.
Laut Herstellerangaben sind die Farben sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet- wobei ich darauf hinweisen möchte, dass sich der UV- Schutz meist auf ein Jahr bezieht.

Ich habe viele Möglichkeiten zum Design verglichen und bin zu dem Schluss gekommen, dass mir diese Art der Gestaltung am meisten zusagt. 

Stoff lehne ich dem Kunden zu liebe ebenso ab wie Plüsch. Es sieht zu Beginn mit Sicherheit toll und einzigartig aus, aber wie wird das gute Stück später gereinigt? Plüsch neigt zum verstauben, Schleifchen und andere dekorative Verzierungen ebenfalls. Und das Gehörn sollte gelegentlich entstaubt werden (zumindest einmal pro Jahr). Die Geweihe, die ich bearbeite sind nebelfeucht abwischbar und können mit einem Pinsel an den schwer zugänglichen Stellen gereinigt werden.

Das vorgestellte Geweih umfasst den Schädel (ohne Unterkiefer) und ist von der Platte abnehmbar, d. h. der Schädel kann auch ohne Holzplatte per Haken aufgehangen werden. 

Aufhängung auch ohne Platte möglich

Die Farbwidergabe entspricht technisch bedingt nicht 100%ig der Originalfarbe. Die verwendeten Farben haben eine hohe Leuchtkraft und der Kontrast zwischen Türkis, Lila und Orange kann eine Wand ausgesprochen gut beleben. Die Platte ist lackiert, der Schädel mit Acrylfarben bearbeitet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten