Sonntag, 11. August 2013

Sommer im Garten

Der Sommer hat zumindest in meinem Garten so massiv zugeschlagen, dass er eher die Bezeichnung Urwald verdient hat. 

Alle Pflanzen explodieren geradezu- teilweise mit solcher Kraft, dass ich mir fast schon mit einer Machete den Weg durch die Beete erkämpfen muss.


Blick unter die Ziekürbisse
Pickeliger Zierkürbis
Die Zierkürbisse fanden mittels Samenmischung den Weg in meinen Garten. Und weil eine Mischung gleichbedeutend mit Lotto ist, dachte ich mir ich müsse mehrere Pflanzen einsäen. Nun habe ich 5 Zierkürbisse in drei verschiedenen Sorten. Zwei wachsen schon rüber zum Nachbarn- zum Glück hat er ebenfalls welche, die zu mir rüberkommen!
Mais

Mais Bohnen Zucchini







































Irgendwo in den tiefen Weiten des WWW fand ich bei der Suche nach Anbaumethoden die so genannte "indianische Anpflanzung". Das wollte ich unbedingt ausprobieren: Mais wird gesetzt, wenn dieser dann ein paar cm groß ist, werden Bohnen gesät. Und drumherum darf Kürbis wachsen. Ideal wäre wohl ein rundes Beet gewesen, aber in meinen eckigen Beeten klappt es auch. Eine spannende Geschichte, weil für die Bohnen keine Stangen nötig sind, diese klettern am Mais hoch. Ich habe allerdings nicht 10 Samen pro Maisstange gesetzt, sondern ca. 2-4. Sicherheitshalber habe ich noch ein Beet mit klassischen Stangenbohnen (Bild). Da ich noch ein paar Maispflänzchen übrig hatte, habe ich diese dazwischen gesetzt.

Ringelblume

Die Ringelblume ist noch aus der Sommerblumenwiese und sollte ein bisschen Farbe in diesen doch eher grün gehaltenen Post bringen.

Paprika

Pepperoni
Die Paprika fangen jetzt erst richtig an zu wachsen, ich hoffe alle Früchte schaffen es auszureifen. Wohingegen die Pepperoni auch geradezu explodieren- das gibt scharfe Gerichte über einen langen Zeitraum!

Zucchini

Blick in die Zucchinipflanze
5 Zucchinipflanzen und dann noch im Hochbeet? Eindeutig zu viel für 2 Personen! Aber zum Glück sind Zucchinis so unglaublich vielseitig, dass bis jetzt noch keine übrig war- und ein paar Freunde wurden auch beglückt.

Mohn
Noch ein kleiner Farbtupfer- diesmal ein rosa/ pinkfarbener Mohn.



Abendessen ;-)

Und eine kleine Ausbeute nach der Jagd auf Gartengemüse- eine kleine Gurke, die letzten Brokkoli- Triebe und die ersten Bohnen- war lecker!


Kommentare:

  1. Hallo Andrea Du fleißige Biene mein Tipp deine Schleimmonster wirst Du am besten los mit Bier,Du hast richtig erkant mit Bier locks Du auch die Schnecken aus Nachbars Garten.
    Gruß
    Dein Nachbar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, klar!!! Die Saison ist eröffnet, Angriff ;) Liebe Grüße!!!

      Löschen